♥cavalierlove♥

♥cavalierlove♥

Handle! Bevor der Entdeckertrieb tödlich endet

zu ♥cavalierlove♥s Blogübersicht

Eintrag vom 22.08.2016

Ist auch deine Katze vor Neugier nicht zu bremsen?
Die süßen Fellnasen nutzen wirklich jede Gelegenheit, um auch einmal die große weite Welt jenseits der Haustüre zu erblicken. Doch gerade für sehr junge Katzen, die noch keinerlei Erfahrung mit einem Freigang haben, kann dies schnell gefährlich werden:
Hunde, der Straßenverkehr, Wildtiere oder auch Katzenhasser mit ihren Giftködern, …


Tipp 1: Ein Plätzchen weit weg von der Haustür

Versuche deine Katze davon zu überzeugen, dass es drinnen viel schöner ist als draußen!
Richte Ihr einen kuscheligen Platz mit einem Kratzbaum, einem Fenster mit spannender Aussicht, Intelligenzspielzeugen und anderen tollen Spielzeugen ein, um sie von der inneren Neugier etwas abzulenken.
Wichtig hierbei: Der Platz muss immer weit weg von der Eingangstür sein!!!


Tipp 2: Uninteressante Eingangstür

Lebe deine Kreativität bei der Wohnungsdekoration und Einrichtung frei aus, doch versuche die Haustüre außer Acht zu lassen.
So wird deine Katze schon gar nicht auf die Idee kommen, dass sich hinter der Tür etwas Tolles verbergen könnte.
Läuft die Samtpfote doch einmal zur Türe, ignoriere sie bis sie zurück auf ihrem Patz sitzt. Dann kann ausgiebig gekuschelt und mit Leckerlis belohnt werden.


Tipp 3: Die Abschreckung

Nimm diesen Tipp bitte nur als letzten Ausweg!
Falls deine Katze wirklich überhaupt nicht von der Türe lassen kann, kannst du sie mittels einer Sprühflasche etwas umerziehen.
Bewahre deine mit Wasser gefüllte Sprühflasche direkt bei der Haustüre auf.
Wenn Du kommst oder gehst solltest Du die Tür einen Spalt öffnen, sodass Dich deine Katze nicht sehen kann. Spritze ihr dann einen einzelnen Sprühstoß Wasser direkt auf die Brust. (Niemals ins Gesicht!!!!!)
Deine Katze wird nach einer Weile die Haustür mit einem unangenehmen Reiz verknüpfen, denn sie ist ja gewohnt immer bei einem Annäherungsversuch nass zu werden.
Somit wird sie schon bald das Interesse an der Türe verlieren und bleibt sicher im Haus


Quelle: www.einfachtierisch.de

Kommentare als RSS-Feed abonnieren 1 Kommentare

kimahri3
18.07.2017 16:39 Uhr
Das sind ein paar sehr gute Tipps!
Ich finde auch man sollte die Katzen lieber in der Wohnung lassen. Ich beschäftige mich sehr viel mit den Katzen (frühere und auch jetzige), daher hatten meine Katzen auch nie den Drang raus zu gehen.

Viele Spielzeuge und auch Versteckmöglichkeiten, wie Kartons, abwechslungsreiche Kratzbäume. Fummelbretter sind auch sehr beliebt. Ich bringe auch gerne mal kleine Kastanien und andere spannende Sachen vom Spaziergang mit, das wird dann auch immer begeistert beschnuppert und als Spielzeug benutzt.

Wohnungshaltung ist also durchaus möglich, wenn die Katzen genug Abwechslung haben und nicht unbedingt einen großen Drang haben nach draußen zu wollen.

Neuen Kommentar schreiben

Abschicken
Kostenlos anmelden
MY catSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Sandmann
SandmannOnline seit
9 Minuten
GabyK
GabyKOnline seit
12 Minuten
Dreavoss
DreavossOnline seit
15 Minuten
mmeistner
mmeistnerOnline seit
28 Minuten