ChilliPepper

ChilliPepper

Weihnachten

zu ChilliPeppers Blogübersicht

Eintrag vom 12.11.2013

Weihnachtsgeschenke

Bald ist Weihnachten und da macht man sich schon Gedanken was man sich so wünschen könnte!
Ich hätte da einige Wünsche und Träume so vor mich hin. Z.b ein Weitwinkelobjektive das hätte ich sehr gerne. Neue Winterschuhe die könnte ich auch gebrauchen-die alten da läufts Wasser rein!Vll. ein Friseurtermin.das wäre auch mal wieder toll. Oder einfach mal so ein Wellness tag?!
Je mehr ich rumspinne und mir Gedanken mache desto wilder wird die Fantasie ist ja auch ok wie ich finde .
Aber dann ist das wie in so nem Film wo der Cut kommt.
„Moment mal“ denk ich mir, das ist ja alles schön und toll aber iwi auch alles vergänglich und egoistisch.
Wenn ich daran denke das es auf der Welt Menschen gibt die nicht mal was warmes zu essen haben am Fest der Liebe. Wenn ich daran denke wie viel Kinder verhungern müssen-und wir ? Ja wir schlagen uns die Bäuche voll bis wie platzen!
Wir geifern auf das teuerste Geschenk. die Kinder wollen Playstation oder sonst für teuren Plunder! Das Fest der Liebe artet aus in ein fest der Geschenkeschlachten!
Ist es das Wert?
Nööö wie ich finde! Also besinne ich mich auf die eigentliche Message von Weihnachten!
Ich wünsche mir das jeder auf ein Geschenk verzichtet und sich stattdessen eine Kinder oder Tierpatenschaft holt !Ich wünsche mir das man auf den tollen Braten verzichtet und stattdessen Essen zur Tafel bringt und selbst mal was ganz Banales isst wie –keine Ahnung- Pfannkuchen?
Ich wünsche mir das man seinen Tieren –die ja eh das ganze Jahr verwöhnt werden- keine teuren Spielsachen und Kratzutensilien kauft sondern das lieber ins Tierheim bringt und vll. noch ein paar Minuten dort verweilt um für ein paar Minuten ein Tier zu streicheln und ihm am Fest der Liebe diese auch ein wenig zeigt
Geht mit offenen Augen durch die Stadt und guckt mal ob vll ein Obdachloser am Straßenrand sitzt und friert! Spendiert ihm doch mal ein Heißes Getränk und eine warme Mahlzeit!
Das Fest der Liebe bedeutet eigentlich nicht das Fest der Eigenliebe sondern der Nächstenliebe! Vielleicht hab ihr auch in der Nachbarschaft oder Bekanntenkreis Leute die Hilfe benötigen die nicht so gut gestellt sind Finanziell-ihnen eine kleine Freude machen wäre doch auch toll!
Vielleicht denkt ihr dieses Jahr mal darüber nach und verzichtet ein wenig auf den eigenen Luxus und gebt ein wenig an Bedürftige ab!
Das wünsche ich mir!
Meine Höhle!

Kommentare als RSS-Feed abonnieren 1 Kommentare

marifri
29.11.2013 22:44 Uhr
Bei uns in der Familie gibt es auch keine teuren Geschenke, das ist auch finanziell gar nicht drin. Ich freue mich vielmehr, wenn ich an den Weihnachtsfeiertagen mit meiner Mutter, meiner Schwester, meinem Bruder und meiner Schwägerin und evtl. mit meiner Tante telefoniere, weil wir alle verstreut wohnen. Außerdem sind meine Mutter, meiner Schwester und ich gesundheitlich nicht fit genug, daß wir an Weihnachten groß zusammen feiern könnten.
Ich denke, nicht nur in der Weihnachtszeit, auch oft an die Obdachlosen und bin dankbar, daß ich ein Dach über dem Kopf habe, wenn auch "nur" eine 35qm-Wohnung. Und obwohl ich selber mit meiner kleinen Frührente + ergänzender Sozialhilfe ziemlich knapp durch muß, habe ich schon manchmal für einen Obdachlosen und seinen Hund (die haben ja meistens mindestens einen) was zu Essen geholt und ihm gebracht. Weil´s mir allemal besser geht und diese Menschen oftmals gar keine Angehörigen mehr haben, oder die wollen von ihnen nichts mehr wissen.

Neuen Kommentar schreiben

Abschicken
Kostenlos anmelden
MY catSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Veradahl
VeradahlOnline seit
13 Minuten
vrodhorst
vrodhorstOnline seit
18 Minuten