Kampf den Flöhen

SpeedyFFM
  • Schmusekätzchen
Beiträge: 330

Wir haben unseren ungebetenen Mitbewohnern (Flöhen) mit Hilfe von Spot-on, Spray und Vernebelung den Kampf angesagt . Alles gestern vom TA besorgt. Die Tierchen waren wahrscheinlich Mitbringsel vom Tierheim in Form von Floheiern und Flohlarven. Am Wochenende werden wir beschäftigt sein mit saugen, waschen, tröpfeln und sprayen – es wird also keine Langeweile aufkommen . Wer das schon mal mitgemacht hat, weiß, wovon ich rede. Drei Waschgänge habe ich schon hinter mir und das Wohnzimmer wurde heute Morgen schon gründlich bearbeitet. Als nächstes kommt das Schlafzimmer dran. Sissi hat sich seit vorgestern schon an zwei Stellen aufgekratzt und Zorro muss noch eingefangen werden . Ich hoffe, wir werden die Flohviecher schnell los.
Für zusätzliche Tipps und Erfahrungen bin ich dankbar.

Euch allen schöne Osterfeiertage!

LG Speedy
Ashley09
  • Moderator
Beiträge: 1896
Original von SpeedyFFM:


Wir haben unseren ungebetenen Mitbewohnern (Flöhen) mit Hilfe von Spot-on, Spray und Vernebelung den Kampf angesagt . Alles gestern vom TA besorgt. Die Tierchen waren wahrscheinlich Mitbringsel vom Tierheim in Form von Floheiern und Flohlarven. Am Wochenende werden wir beschäftigt sein mit saugen, waschen, tröpfeln und sprayen – es wird also keine Langeweile aufkommen . Wer das schon mal mitgemacht hat, weiß, wovon ich rede. Drei Waschgänge habe ich schon hinter mir und das Wohnzimmer wurde heute Morgen schon gründlich bearbeitet. Als nächstes kommt das Schlafzimmer dran. Sissi hat sich seit vorgestern schon an zwei Stellen aufgekratzt und Zorro muss noch eingefangen werden . Ich hoffe, wir werden die Flohviecher schnell los.
Für zusätzliche Tipps und Erfahrungen bin ich dankbar.

Euch allen schöne Osterfeiertage!

LG Speedy

Hallo Speedy,

Du hast ja schon einiges aufgelistet, was man alles machen sollte. Schau mal auf diese Seite

http://www.christelw.de/katzen/sonstiges/floehe.html

Hier stehen auch noch zahlreiche Tipps.

Wünsche euch schöne Ostertage, die ja leider nicht ganz geruhsam ausfallen
Liebe Grüße senden Ashley & die Fell-Lausbuben
SpeedyFFM
  • Schmusekätzchen
Beiträge: 330
Danke, Ashley, für die links. Da ist vieles dabei, was ich nicht wusste. Ich hatte bisher noch nie eine „Flohkatze“, ist also alles neu für mich. Es fing an, dass Sissi sich während der letzten Tage immer wieder am Hals und hinter dem Ohr kratzte. Ich hatte so ein komisches Gefühl, und der Flohkamm und ein weißes Stück Papier brachten es dann ans Licht. Und gestern Morgen lief ein Floh quer über Sissis Gesicht. Gott sei Dank habe ich das Problem rechtzeitig erkannt, der Flohbefall ist noch nicht allzu stark. Zorro kratzt sich überhaupt nicht – wir haben den kleinen Mann übrigens vorhin einfangen können. Die „Nachbehandlung“ der Wohnung macht die meiste Arbeit. Offensichtlich ist es sehr schwierig, den Floheiern, -larven, -puppen langfristig zu Leibe zu rücken. Laut Tierarzt und Beipackzettel ist das Spot-on nach 4 Wochen zu wiederholen. Danach käme noch eine Wurmkur (Bandwurm) dazu. Und ich hatte die beiden gerade das zweite Mal entwurmt (Zorro hatte Spulwürmer vom Tierheim mitgebracht), inzwischen hassen die mich wie die Pest. Ich habe heute nur das Spot-on und das Spray benutzt, das mit dem „Fogger“ traue ich mich nicht. Das Zeug soll zwar ALLES abtöten, ist aber sehr viel Chemie, es soll sich in Ritzen festsetzen und tierisch stinken. Von der Gesundheitsschädigung mal ganz abgesehen. Vielleicht kriege ich das Flohproblem ja in den Griff, ohne diese Vernebelung zu benutzen. Die nächsten Wochen werden zeigen, ob sich ein Erfolg einstellt. Danach sehen wir weiter.
christianeadler
  • Schmusekätzchen
Beiträge: 235
Ich hatte das Flohproblem letztes Jahr mit acht Katzen und drei Hunden. Ich habe zum Schluß schon Zustände bekommen, wenn sich irgendein Tier mal kratzte oder leckte, aber wenn du nach den Spot-Ons alles sauber machst und die Nachbehandlung durchziehst, haben die eventuell neu geschlüpften Flöhe auch keine Chance mehr. Ich bin auch ums Vernebeln rumgekommen.
Ich hoffe, ich bekomme jetzt keinen Ärger mit den Markenfans, aber ich würde allerdings immer einen Markenwechsel empfehlen, weil diese kleinen Blutsauger anscheinend sehr schnell resistent werden. Meine Tiere waren und sind alle immer vorbeugend behandelt. Ich hatte Frontline benutzt, und trotzdem waren alle (mehr oder weniger) befallen. Ich habe dann vom Tierarzt Präparate von verschiedenen Firmen bekommen, und das hat dann wohl letztendlich alle erledigt, ohne daß Vier- und Zweibeiner dabei zu schaden gekommen sind. Das Vernebeln mit der chemischen Keule ist nämlich wirklich nicht ganz ungefährlich.
Zuletzt geändert am 06.04.2012 16:00 Uhr
Ashley09
  • Moderator
Beiträge: 1896
Wenn es ohne die harte Keule geht, dann um so besser. Klar dauert es länger, aber wie Du bereits sagst nicht so gesundheitsschädlich, wie die ganze Chemie.

Wünsche dir viel Erfolg die lästigen Biester zu besiegen. Kannst uns ja immer wieder über deine Erfahrungen und Erfolge berichten.
Liebe Grüße senden Ashley & die Fell-Lausbuben
SpeedyFFM
  • Schmusekätzchen
Beiträge: 330
Danke, christianeadler. Der TA gab mir auch Frontline, ich glaube, der hatte gerade nix anderes. Das mit dem Markenwechsel ist eine gute Idee, das werde ich dann auch machen, falls die Wirkung von Frontline nachlässt. Für meine beiden kommt aber nur ein Spot-on infrage, Tabletten oder Paste würden die nicht nehmen und Pulver aufs Fell – neeee, die lecken sich doch gegenseitig ab. Es gibt wohl auch die Möglichkeit, vom TA eine Spritze geben zu lassen, die soll aber auch nicht besser sein oder länger wirken. Den Gang zum TA möchte ich vermeiden, das wäre ja noch mehr Stress für alle Beteiligten. Es wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben, als die nächste Zeit sehr fleißig zu sein und zu putzen, saugen, wischen, putzen, saugen ………und zwischendurch mal das Spray zu benutzen. Und die Katzen viiiieel mit dem Flohkamm kämmen (leider unmöglich bei Zorro, der lässt sich nicht mal anfassen, geschweige denn fangen).
Muss man die Katzen denn wirklich regelmäßig vorbeugend behandeln, sollten die Flöhe tatsächlich eines Tages ganz verschwunden sein? Ich habe meine bisherigen Katzen weder gegen Flöhe behandelt noch jemals entwurmt. Und keine von denen hatte Flöhe oder Würmer. Die Meinungen gehen da ziemlich auseinander. Warum sollte man "entflohen" und entwurmen, wenn keine Flöhe und keine Würmer da sind?
Yvonne07
  • Mäusejäger
Beiträge: 1032
Wir hatten mal vor ca. 10 Jahren Flöhe gehabt. Die kamen wohl von den Hunden die über und unter uns gewohnt hatten. Wir haben sie wohl mit rein geschleppt. Es war ein Sonntagabend und bei Kosmo haben wir die Krabbelviecher dann gemerkt. Unsere erste Handlung: Katzen baden! Kosmo und Sunny waren so ca. 7-8 Monate alt. Durch das Baden wurden schon viele Flöhe entfernt. Mein Mann und ich sind dann in die Tierklinik gefahren. Zu dem Tierarzt sagten wir dann das wir das gerne das Zeug haben möchte, was die Tiere in den Nacken bekommen. Er meinte dann zu uns, dass das nicht effektiv ist und drehte sich um und ging zum Schrank und gab uns dann eine Sprühflasche von dem Frontline. Er sagte, dass wir damit ALLES einsprühen sollen! Katzen, Teppiche, Couch, Kratzbäume, Matratzen ja sogar den Kleiderschrank sollten wir von innen einsprühen. Was gewaschen werden kann sollen wir waschen und am besten auch einsprühen. Dieses Zeug tötet nämlich auch die Eier, die in der Wohnung verteilt sind. Er meinte, mit dem Spot-On tötet man zwar die aktuellen Flöhe aber nach ner Zeit schlüpft ja dann die nächste Generation die man dann erstmal in der Wohnung hat. Um das zu verhindern sollten wir mit dem Spray auch direkt die Eier töten.
Gesagt, getan. Am nächsten Tag lagen die toten Flöhe in der Wohnung verteilt und ich musste wieder kräftig saugen. Nach ein paar Tagen haben wir die Prozedur wiederholt und danach waren die Flöhe auch schon vernichtet. Also durch das Spray hat es glücklicherweise nicht wochenlang gedauert bis wir die Flöhe los waren. Es war in ein paar Tagen erledigt.

Und das die Viecher resistent werden gegen die Flohmittel habe ich leider auch schon oft gelesen.
Schneewittchen und die sieben Zwerge
Yvonne07
  • Mäusejäger
Beiträge: 1032
Original von SpeedyFFM:

Muss man die Katzen denn wirklich regelmäßig vorbeugend behandeln, sollten die Flöhe tatsächlich eines Tages ganz verschwunden sein? Ich habe meine bisherigen Katzen weder gegen Flöhe behandelt noch jemals entwurmt. Und keine von denen hatte Flöhe oder Würmer. Die Meinungen gehen da ziemlich auseinander. Warum sollte man "entflohen" und entwurmen, wenn keine Flöhe und keine Würmer da sind?


Unsere bekommen vorbeugend auch keine Mittelchen. Weder gegen Flöhe noch gegen Würmer. Wurmkuren machen eh erst Sinn wenn wirklich Würmer vorliegen. Prophylaktisch bringt es einmal gar nichts!

Gegen Flöhe bekommen unsere nichts, weil sie Hauskatzen sind. Klar, kann immer mal ein Floh ins Haus kommen aber es reicht wenn man dann reagiert mit der Chemiekeule, finde ich. Sollte man Freigänger haben finde ich diese Spot-Ons gegen Flöhe und Zecken ok. Da ist die "Ansteckungsgefahr" ja wirklich täglich gegeben. Aber selbst die Katzen meiner Freundin bringen neuerdings wieder Zecken mit, obwohl sie die Spot-Ons bekommen.
Schneewittchen und die sieben Zwerge
Gast
  • Mäusejäger
Wir hatten auch mal das Haus + Auto voller Flöhe und dabei waren unsere Katze nur reine Wohnungskatzen.

Ich hatte fast einen Nervenzusammenbruch, jeder Krümel hat sich in meinen Augen bewegt. Ich kann gut nachvollziehen, wie es die jetzt geht...

Alles was du nicht waschen kannst, verpacke es in Plastiktüten und stecke es in die Tiefkühlung (allerdings sollten hier
min. 20°minus herrschen) für min. 24 Stunden.

Ich drücke dir die Daumen damit du schnell diese lästigen Biester los bist. Ach ja, Flöhe können Würmer übertragen. Bitte nicht das Entwurmen vergessen
LG von Bastelmaus, Kitti, Tiffi, Maja, Queeny und meinen Gästen auf Zeit

"Das wahre Glück besteht nicht in dem was man empfängt, sondern in dem was man gibt" .
---------------------------------------------------------------------------------------------------
EL CAPITÁN e.V. Banner
Yvonne07
  • Mäusejäger
Beiträge: 1032
Meine wurden damals nach der Flohbehandlung nicht entwurmt....
Schneewittchen und die sieben Zwerge
Kostenlos anmelden
MY catSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online