Mein Kater geht fremd und kommt nicht von alleine nach Hause

bettinaholstein9
  • Forenkätzchen
Beiträge: 1
Ich habe schlaflose Nächte und brauche mal dringend einen fachlichen Rat von Euch.
Ich habe drei Freigänger-Kater (zwei Rote und einen Getigerten)
Bisher war das nie ein Problem, das sie sich draußen den ganzen Tag aufgehalten haben. Morgens gab es Frühstück und spätestens zum Abendessen waren sie wieder da oder haben sich halt den ganzen Tag auf der Terrasse aufgehalten und ich hatte sie immer im Blick oder wusste, wo sie sind.
Allerdings ist dann vor zwei Wochen der getigerte Kater nicht mehr nach Hause gekommen und nach vier Tagen habe ich ihn dank Tasso bei einer älteren Dame wiedergefunden. Bis dahin war dann alles noch bzw. wieder gut.
Nur, wenn ich ihn jetzt wieder rauslasse, geht er sofort wieder zu der älteren Dame. Die ersten Tage habe ich ihn dann auch nicht mehr rausgelassen, aber da hat er dann ziemlich die Bude abgerissen und ich wollte ihn bei dem schönen Wetter auch nicht wirklich einsperren. Aber als ich ihn dann wieder rausgelassen habe, konnte ich ihn am nächsten Morgen wieder bei der älteren Dame abholen. Innerhalb einer Woche nun das dritte Mal.
Die ältere Dame hat da kein Problem mit, ich aber, weil der Kater ja ein Zuhause hat und er von den anderen Katzen auch vermisst und gesucht wird.
Meine Terrasse hat zwei Möglichkeiten um rein und raus zu gehen, ich kann diese beiden Türen aber nicht zu machen, da die anderen beiden Kater ja auch die Terrasse verlassen möchten und außerdem kommt bei uns noch ein Streuner regelmäßig zum Fressen.
Ein Katzennetz bei einer Terrasse von 60 qm fällt daher aus. Zumachen der Terrasse geht auch nicht.
Soll ich den Kater an die Leine legen, da könnte nichts bei passieren, allerdings hätte ich ein Problem, wenn er den 1,80 m hohen Zaun überspringen möchte.
Dann hatte ich von diesem unsichtbaren Katzenzaun gelesen, mit dem Warnsignal. Der wäre geeignet, weil es dann nur den getigerten Kater betrifft und nicht die beiden roten Kater.
Ich weiß wirklich nicht mehr weiter und ich hoffe dringend auf einen Rat von Euch. Vielen lieben Dank schon mal im Voraus.
Zuletzt geändert am 01.08.2017 00:52 Uhr
Lupine 3
  • Forenkätzchen
Beiträge: 11
Ähnlich verhielt sich das auch mal bei einer unserer Freigängermiezen. 16 Jahre pünktlich zu Hause, dann auf einmal nicht, da macht man sich Sorgen und sucht.
Bis wenige Tag später eine Frau auf der Suche nach den Besitzern von einer älteren Katze war, die bei ihr durch den Garten streifte und die Frau es sicher gut meinte, aber es nicht gut war, unsere Katze mit ins Haus zu nehmen, sie zu beschmusen und mit den tollsten Leckereien zu füttern. Ich sprach mit der Frau, das wäre sicher auch gut in deinem Fall, bettinaholstein. Dass die ältere Dame deine Katze nicht mehr füttert und möglichst auch nicht mehr rein lässt, dann wird diese Stelle für deine Katze viel uninteressanter und nach etwas Zeit könnte sich das Problem des "Fremdgehens" erledigt haben. So jedenfalls war es bei uns. Es hat allerdings eine Weile wegen anfänglichicher Uneinsichtigkeit der Frau gedauert.
Zuletzt geändert am 01.08.2017 09:57 Uhr
weckener
  • Forenkätzchen
Beiträge: 52
Hat sich irgend etwas bei Euch verändert?
Meine Nachbarkatze hat es in der Familie nicht mehr ausgehalten, nach mehreren Jahren hat sie einfach die Koffer gepackt und ist verschwunden. Die Besitzerin hat sie einige Straßen weiter wieder gefunden, aber sie nicht fangen können. Im Nachhinein ist aufgefallen, schon länger ließ sie sich nicht mehr streicheln, hat sofort gefaucht und gekratzt, kam nur heim zum Schlafen und fressen, aber mit ihren Menschen wollte nichts zu tun haben... Sie hat kein neues Zuhause gefunden sondern lebte als Streuner, sie wurde noch länger Zeit gesehen...
Offensichtlich war die Tochter schuld, die als kleines Kind furchtbare Schreianfälle hatte, sie hat das Downsyndrom.... und war vielleicht zur Katze zu grob.
Lupine 3 hat schon den richtigen Rat, versuche mit der Frau zu reden, vielleicht kommt Ihr zu einer Lösung. Aber denk daran, Katzen suchen sich ihr Personal aus, nicht wir sie....
CatWatch
  • Forenkätzchen
Beiträge: 9
Das war meinem Kater auch der Fall. Die Situation hat sich aber mit der Zeit gelegt und unser Kater hat seine langen Ausflüge seien lassen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass meistens die Katzen wieder zu ihrem eigenem Heim zurückkehren. Ich muss aber zugeben, dass der Kater meiner Omi auch einmal nieder wieder zurückkehrte. Hoffentlich hat er neues Heim gefunden. :/
Vielleicht holst du keine Leine die 1,80 lang ist sondern eine kürzere dann hast du das Problem nicht mehr
Kostenlos anmelden
MY catSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
saschahaas1978
saschahaas1978Online seit
14 Minuten
vrodhorst
vrodhorstOnline seit
29 Minuten