Plötzliche Nahrungsverweigerung

Katzenpapa 9
  • Forenkätzchen
Beiträge: 2
Hallo , danke für die Aufnahme , ich hätte eine medizinische Frage , die allerdings lange zu spät kommt , mein verstorbener Kater Pedro ( 3 Jahre 6 Monate ) war seit 2 Jahren bei mir , ich hatte bis zu seinem Tod 4 Katzen , alles Kater , jeder hatte 2 grosse Räume für sich , weil die Tiere sich untereinander nicht mögen . Es war trotzdem alles harmonisch , alle meine Tiere sind sehr verschmust , und gute Esser , aber eines Tages verweigerte Pedro komplett alle Nahrungsaufnahmen und trank auch nix mehr , ich machte mir Sorgen , und ging am nächsten Tag sofort zum Tierarzt , man entnahm ihm eine Blutprobe und gab mir einen Termin am folgenden Morgen um 11 Uhr , doch Pedro starb am frühen Morgen um 6.20 Uhr in meinen Armen , ich versuchte ihn wiederzubeleben , doch vergebens , ich weinte sehr um meinen Schmusekater , mein Baby , und der Tierarzt sagte mir , er habe eine schwere Leukämie gehabt und nur noch 0.1 % rote Blutkürperchen und weit über 680.000 weisse Blutkörpercchen , und er habe Flöhe gehabt , meine Frage ist : warum habe ich das nicht erkannt ? Sonst kam er auch immer gern und gleich auf meinen Schoss , was er von heute auf morgen auch nicht mehr tat , aber kann die Leukämie die Todesursache sein ? Bitte hatte jemand schon so ein problem `?
Zuletzt geändert am 09.09.2017 01:42 Uhr
Catalou
  • Mäusejäger
Beiträge: 710
Original von Katzenpapa 9:

Hallo , danke für die Aufnahme , ich hätte eine medizinische Frage , die allerdings lange zu spät kommt , mein verstorbener Kater Pedro ( 3 Jahre 6 Monate ) war seit 2 Jahren bei mir , ich hatte bis zu seinem Tod 4 Katzen , alles Kater , jeder hatte 2 grosse Räume für sich , weil die Tiere sich untereinander nicht mögen . Es war trotzdem alles harmonisch , alle meine Tiere sind sehr verschmust , und gute Esser , aber eines Tages verweigerte Pedro komplett alle Nahrungsaufnahmen und trank auch nix mehr , ich machte mir Sorgen , und ging am nächsten Tag sofort zum Tierarzt , man entnahm ihm eine Blutprobe und gab mir einen Termin am folgenden Morgen um 11 Uhr , doch Pedro starb am frühen Morgen um 6.20 Uhr in meinen Armen , ich versuchte ihn wiederzubeleben , doch vergebens , ich weinte sehr um meinen Schmusekater , mein Baby , und der Tierarzt sagte mir , er habe eine schwere Leukämie gehabt und nur noch 0.1 % rote Blutkürperchen und weit über 680.000 weisse Blutkörpercchen , und er habe Flöhe gehabt , meine Frage ist : warum habe ich das nicht erkannt ? Sonst kam er auch immer gern und gleich auf meinen Schoss , was er von heute auf morgen auch nicht mehr tat , aber kann die Leukämie die Todesursache sein ? Bitte hatte jemand schon so ein problem `?

Hallo Katzenpapa 9, ja - es ist anzunehmen, dass dein Kater Pedro an Leukämie im Endstadium starb. Katzen sind sehr leidensfähig und deshalb erkennt man manchmal zu spät, dass eines schwere Krankheit vorliegt. Ob außer der Leukämie noch eine andere Krankheit vorlag, könnte dir der Tierarzt sagen, aber nimm es wie es ist und behalte Petro in liebevoller Erinnerung.
Wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du mehrere Katzen und deshalb empfehle ich dir (falls du es nicht schon längst getan hast), alle Katzen zu "entflohen", denn wenn eine Katze Flöhe hat, kann man sicher sein, dass alle Katzen Flöhe haben, ganz abgesehen davon, dass du auch die Schlafplätze und die Umgebung gegen Flöhe und Floheier behandeln solltest.

Es tut mir leid, dass du eine geliebte Katze verloren hast - du hast mein Mitgefühl.
LG Tina
Am Ende wird immer alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht zu Ende
Kostenlos anmelden
MY catSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online