Rückenmarktumor bei 3jährigen BKH

Gast
  • Forenkätzchen
Hallo zusammen

Vor 2 Wochen wurde bei meiner 3-jährigen BKH Katze Luna nach einem MRI, Krebs/Tumor am Rückenmark festgestellt.

Es fing alles vor ca einem halben Jahr an. Ich bemerkte dass Luna ihr Wesen veränderte und ging mehrmals zum Tierarzt wo man nichts auffälliges finden konnte und sagte sie wäre gesund. Aber zuHause konnte ich sie teilweise nicht mehr anfassen und sie hatte manchmal sogar Angst von mir und meinem Partner. Und sie war sonst immer sehr verschmust und folgte mir auf Schritt und Tritt.
Sie frass normal und spielte auch.

Als Sie dann vor einem Monat ihr rechtes Bein leicht am Boden nachschleifte, wusste ich da stimmt definitiv was nicht!.. und so ging ich wieder zum meinem TA. Worauf er Luna geröngt hatte und Blut entnahm. Weder auf dem Röngenbild noch im Blut konnte man was auffälliges finden. Er überwies mich mit Luna zu einem Spezialist, Neurologe. Dort angekommen wurden diverse Bewegungsübungen mit ihr gemacht und man konnte nur ein Defizit festellen. Der Tierarzt empfahl mir zu Hause Videos von Lunas Gangart zu nachen und ihm dann zu senden. Also tat ich dies. Zwei Tage später rief er mich an und meinte es könnte einen Misbildung sein und sie könnte gut damit leben. Auf meine Frage ob sie Schmerzen hat, meinte er nein da sie ja noch frisst etc.. Gleichzeitig empfahl er mir aber auch, wenn ich mir sicher gehen will, ein MRI zu machen.

Da mich die ganze Geschichte sehr beschäftigte und ich meinen "alte Katze" zurückhaben wollte, entschied ich mich 2h Autofahrt aufmich zu nehmen und für das MRI. Dann der Schock, bei Luna wurde ein grosser Tumor/Krebs am Rückenmark festgestellt. Es sei ein Wunder, dass Luna überhaupt noch gehen könne. Ich war am Boden zerstört und weinte nurnoch.
Sie entnahmen zusätzlich Hirnflüssigkeit, wo keine Entzündung festgestellt wurde.

Gestern wurde sie am Rückenmark operiert. Ein Grossteil des Tumors, welches sich ausserhalb des Rückenmarks befand konnte entfernt werden. LEIDER ist ein Teil auch im Rückenmark selber. Was überhaupt nicht gut ist und man nicht operieren kann, wegen Folgeschäden.

Luna hat die Narkose und Operation gut überstanden und frass danach auch sofort. Sie blieb über Nacht in der Tierklinik. Gemäss TA sollte ich sie heute nach Hause nehmen können. Die Proben werden nach Bern in ein Untersuchungslabor geschickt.

Ich bin total fertig mit meinem Nerven und hoffe nurnoch dass es nichts bösartiges ist und wir es mit Medikamten wegbringen.

Der Grund warum ich hier schreibe ist, ob jemand von euch schon etwas gleiches mit seiner Katze durchmachen musste? Und wie es ausging?

Vorallem nehme mich wunder, ob man eine Katze bestrahlen sollte oder nicht? Ist dass für die Katze zumutbar?

Ich bin um jeden Rat und Hilfe froh, da auch Lunas Schwester noch bei uns wohnt und sie jetzt schon sehr vermisst, was die Situation noch schwieriger macht..
Zuletzt geändert am 17.03.2017 10:17 Uhr
danim1703
  • Forenkätzchen
Beiträge: 97
Hallo "Gast",

das tut mir aber echt leid mit Deiner Katze! Leider kann ich dazu so ganz und gar überhaupt nichts sagen, wollte Dir und Deiner Katze aber einfach mal gedanklich die Daumen drücken. Zumal hier leider noch keiner sonst drauf geantwortet hat. Dein Beitrag ist ja nun schon wieder fast 2 Wochen her - wie geht es Luna denn inzwischen?

Liebe Grüße,
Dani
PitaPata Cat tickersPitaPata Cat tickers
PitaPata Cat tickers
SpeedyFFM
  • Schmusekätzchen
Beiträge: 330
Hallo "tanzender Staubwedel" ,

der "Gast" hat sein Profil leider schon wieder gelöscht, er/sie hat es keine 2 Wochen hier ausgehalten. Schade. Wir werden wohl nie erfahren, was mit der kleinen Luna ist, wünschen ihr jedoch alles Gute und dass es - hoffentlich - nichts Bösartiges ist und sie es schaffen wird.
danim1703
  • Forenkätzchen
Beiträge: 97
Original von SpeedyFFM:

Hallo "tanzender Staubwedel" ,

der "Gast" hat sein Profil leider schon wieder gelöscht, er/sie hat es keine 2 Wochen hier ausgehalten. Schade. Wir werden wohl nie erfahren, was mit der kleinen Luna ist, wünschen ihr jedoch alles Gute und dass es - hoffentlich - nichts Bösartiges ist und sie es schaffen wird.

tanzender Staubwedel..... ich lach mich schlapp!
Schade, dass Gast es schon aufgegeben hat. Aber naja, nicht zu ändern.
PitaPata Cat tickersPitaPata Cat tickers
PitaPata Cat tickers
Kostenlos anmelden
MY catSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Veradahl
VeradahlOnline seit
145 Minuten
vrodhorst
vrodhorstOnline seit
3 Minuten