catSpot.de
zurück zur Rassenübersicht
Birma

Birma

Infos zur Katzenrasse

Geschichte

Im Jahre 1923 ging diese Rasse vermutlich aus einer Kreuzung zwischen Siam und Langhaarkatze hervor und wurde 1926 auf einer Ausstellung in Frankreich mit 3 Exemplaren vorgestellt. Während des 2. Weltkriegs sank die Anzahl dieser Katzen rapide ab und die Birma war ernsthaft vom Ausstreben bedroht. Nur dem Engagement einiger Züchter, die zur Erweiterung des Genpools Perser einkreuzten, ist es zu verdanken, dass dies Rasse weiterhin existiert. 1950 wurde der Name in "Heilige Birma" geädert, damit nicht eine zu große Verwechslungsgefahr mit der zur selben Zeit entstandenen Rasse "Burma" bestand.

Verhalten

Die Birma liebt es im Haus der Chef zu sein, dennoch ist sie sehr zutraulich, aufgeweckt und verspielt ohne dabei aufdringlich zu sein. Von ihrem Menschen verlangt sie viel Aufmerksamkeit und nimmt es ihm übel, wenn er sie zu lange alleine lässt.

Fellpflege

Da das lange Fell kaum verfilzt, genügt es, diese Katze ein- bis zweimal die Woche zu bürsten.

Farbschläge

Einfarbig, Schildpatt und Tabby in allen Farben sowie Abzeichen mit weißen Sohlenstreifen

Allgemeine Informationen

Zuchtverbände:
Zuchtverband unbekannt
Gewicht:
4,5 - 8 kg
Entstehungszeit:
um 1923
Herkunftsland:
Vorfahren:
46

Rassen der gleichen Fellart

Kostenlos anmelden
MY catSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
weckener
weckenerOnline seit
1586 Minuten
brigittebeusch
brigittebeuschOnline seit
6 Minuten