zurück zur Rassenübersicht
Maine Coon

Maine Coon

Infos zur Katzenrasse

Geschichte

Eine Legende besagt, dass die Maine Coon aus einer zufälligen Verpaarung einer Bauernkatze im Bundesstaat Maine und einem Waschbären (engl. racoon) entstanden ist. Ursprünglich kam sie wohl mit dem Schiff in die USA und im Laufe der Jahre setzte sich durch naürliche Selektion das halblange Fell dieser begnadeten Jäger durch.

Verhalten

Einerseits sind diese Katzen sehr anhänglich, sanft, zutraulich und anschmiegsam, zeitgleich sind sie jedoch auch unabhäning, eigenwillig und sehr lauffreudig. Sie sind geschickte Jäger, einem Bad nicht abgeneigt und die Tür zu ihrem Heim steht oftmal auch fremden Katzen offen.

Fellpflege

Im Gegensatz zu vielen ihrer langhaarigen Verwandten braucht das Fell der Maine Coon nur sehr geringe Pflege. Wöchentliches Bürsten reicht völlig aus, lediglich im Fellwechsel sollte täglich gebürstet werden um die losen Haare zu entfernen.

Farbschläge

Einfarbig, Schildpatt und Bi-Colours in traditionellen westlichen Farben, Smoke, Schattiert sowie gestromt und getigert

Allgemeine Informationen

Zuchtverbände:
Zuchtverband unbekannt
Gewicht:
4 - 9 kg
Entstehungszeit:
um 1860
Herkunftsland:
Vorfahren:
4

Rassen der gleichen Fellart

Kostenlos anmelden
MY catSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
sonjaschickedanz
sonjaschickedanzOnline seit
4 Minuten
Silmay
SilmayOnline seit
5 Minuten
vrodhorst
vrodhorstOnline seit
8 Minuten
weckener
weckenerOnline seit
10 Minuten