catSpot.de
zurück zur Rassenübersicht
Ragdoll

Ragdoll

Infos zur Katzenrasse

Geschichte

Die Kalifornierin Ann Baker züchtete vermutlich aus einer weißen Perser und einer Heiligen Birma die Rasse der Ragdoll (engl. "Stoffpuppe"), welche sie laut ihrer eigenen Aussage so benannte, da alle Nachkommen ihrer Mutterkatze "Josephine" bei Berührung mit Erschlaffung der Muskeln reagierten. Die Weiterzucht der Ragdoll stellte sich als schwierig heraus, da Baker auf jede ihrer Katzen eine Lizengebühr erhob und andere Katzenliebhaber damit dazu drängte mit ihren früheren Katzen, auf die sie keine lizenansprüche hatte, zu züchten. Ironischerweise wurden Baker's Katzen von keinem Verband anerkannt, sondern nur die Katzen, die aus anderen Zuchten enstanden.

Verhalten

Die Ragdoll mit ist sehr zutraulich, liebebedürftig und von samftem Wesen. Sie miaut nur selten und ist sehr verspielt.

Fellpflege

Das lange Fell benötigt wenig Pflege, lediglich während des Fellwechsels sollte es häufiger gebürstet werde, damit die toten Haare entfernt werden.

Farbschläge

Einfarbig, Bi-Colour und Schildpatt in allen Farben außer Cinnamon, Tabby mit Abzeichen

Allgemeine Informationen

Zuchtverbände:
Zuchtverband unbekannt
Gewicht:
4,5 - 9 kg
Entstehungszeit:
um 1960
Herkunftsland:
Vorfahren:
46

Rassen der gleichen Fellart

Kostenlos anmelden
MY catSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
vrodhorst
vrodhorstOnline seit
42 Minuten