frühlingskind

frühlingskind

Viele Katzen sind gegen Menschen allergisch!

zu frühlingskinds Blogübersicht

Eintrag vom 12.01.2016

Viele Menschen leiden unter Katzenhaare, das wissen bereits viele. Doch wusstet ihr, dass 2% der Katzen allergisch gegen uns Menschen sind?

Katzen haben dann ähnliche Symptome wie wir Menschen - Juckreiz, Niesen und Asthma. Denn sie leiden unter den menschlichen Haaren und den Hautschuppen. Schottische Wissenschaftler behaupten, dass Siamkatzen besonders empfindlich darauf reagieren.

Auch andere Tierarten, wie Hunde, Vögel oder Pferde können allergische Symptome bekommen, wenn Menschen den Raum betreten.

Doch man kann nicht wirklich etwas dagegen tun. Man kann es mit einer Inhalation versuchen, doch wenn dies nicht hilft, ist man machtlos. Weil man kann die Tiere ja nirgends anderes hingeben, da immer Menschen da sein werden.

Quelle: www.welt.de
Stichworte: allergie, menschen

Kommentare als RSS-Feed abonnieren 3 Kommentare

isis2
14.01.2016 14:55 Uhr
Eine meiner Katzen zeigt all diese Symptome, allerdings hat ein Test ergeben, dass sie gegen Flöhe, Milben und einige Pilzarten allergisch ist.
Dagegen kann man auch nichts machen, weil die eben auch überall sind.
Stimmt nicht! Zumindest gegen die Symptome kann man etwas machen. Der Tierarzt kann weiterhelfen. Meine Katze bekommt zwei verschiedene Medikamente von denen eines aus der Humanmedizin kommt. Meine Katze verträgt es sehr gut und sie kommt seither die meiste Zeit ohne Kortison aus. Man braucht Anfangs ein wenig Geduld, bis die Dosis richtig eingestellt ist.
Ein Mittel, dass bei Allergie gegen Menschen hilft, muss aber wohl erst noch erfunden werden.
ursula14
24.01.2016 12:24 Uhr
meine heilige Birma (13 Jahre) zeigt diese Symptome auch seit einigen Monaten.Sobald sie mit mir schmußt oder sie früh zur Begrüßung ins Bett kommt um mich "abzuschlecken", bekomme ich erst mal eine "Dusche" in Form von Nießattaken.Das Gute daran ist, daß ich sofort munter werde. Sie nießt aber auch schon mal, wenn sie am Fressen schnuppert.

Jetzt lese ich das die Siamkatzen (heilige Birma ist ja verwandt mit dieser Familie) das besonderes haben.
Vor Jahren war das aber noch nicht, deshalb mache ich mir erstmal keine Gedanken, weil es Ihr ansonsten gut geht.
schö Sonntag noch an die Community !
betty52
19.01.2017 12:59 Uhr
Als Hinweis an den Urheber dieses Artikels: Als Katzenhaarallergie bezeichnet man eine Überempfindlichkeit gegen ein Eiweiß aus dem Speichel von Katzen, durch die verschiedene allergische Reaktionen ausgelöst werden können. Korrekterweise sollten diese nicht als Katzenhaarallergie sondern als Allergie gegen Katzenepithelien bezeichnet werden.
Nicht die Katzenhaare selbst sind allergen, sondern bestimmte Proteine, die den Katzenhaaren anhaften. Diese Katzenallergene stammen hauptsächlich aus dem Speichel und den Hautschuppen der Katze, d. h. auch haarlose Katzen produzieren und verbreiten Allergene.

Neuen Kommentar schreiben

Abschicken
Kostenlos anmelden
MY catSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Lilliy
LilliyOnline seit
4 Minuten