Haustierfan

Haustierfan

Warum haben Katzen so leise Pfoten?

zu Haustierfans Blogübersicht

Eintrag vom 30.06.2016

Katzen haben das Talent geräuschlos und unbemerkt durch die Gegend zu streifen. Dieses Talent ist besonders behilflich bei der Jagd, denn das Beutetier ist durch den Angriff der Katze meist überrascht! Das leise Anschleichen ist das A und O für eine erfolgreiche Jagd! Darüber hinaus haben Katzen die Fähigkeit weit und hoch zu springen, ihre Beute kräftig festzuhalten und mit Hilfe ihrer Krallen schnell zu erlegen! Wie machen sie das?

Die Gangarten:

In der Tierwelt werden Tiere nach verschiedenen Gangarten unterschieden. Es gibt die Sohlengänger, Zehengänger und Spitzengänger. Zu den Spitzengängern gehören überwiegend Huftiere, wie Pferde, Kühe und Schafe. Sie laufen auf Zehenspitzen und sind deshalb hervorragend geeignet, um über unebenen Steinboden zu laufen.

Wir Menschen sind Sohlengänger. In diese Kategorie gehören auch Affen, Bären, Hasen, Igel und Kängurus. Die Sohlengänger haben einen besonders stabilen Stand und können sich für kurze oder längere Zeit aufrichten.


Hauskatzen und alle wilden Artgenossen der Katzen sind Zehengänger. Sie schleichen auf "Zehenspitzen" umher und sind deshalb besonders leise. Allerdings ist das Schleichen auf Zehenspitzen eine wackelige Angelegenheit. Aus diesem Grund, brauchen Katzen ein flexibles Skelett und einen hervorragenden Gleichgewichtssinn!

Gepolsterte Pfoten:

Außerdem haben Katzen zusätzlich kleine Polster an ihren Pfoten. Diese wirken, wie einer Art Stoßdämpfer bei jedem Auftreten! Das macht Katzen so unglaublich leise. Die Fähigkeit Krallen einzuziehen erhöht diesen Effekt und macht Katzen zu den ultimativen Anschleichern!


Mehr dazu unter einfachtierisch.de

Bisher noch keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Abschicken
Kostenlos anmelden
MY catSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online