Haustierfan

Haustierfan

Was tun Katzen wenn sie alleine sind?

zu Haustierfans Blogübersicht

Eintrag vom 02.06.2016

Was tun katzen wenn sie alleine im Haus sind? Diese Frage stellen sich bestimmt viele Besitzer! Wenn das Frauchen oder herrchen zuhause sind, genießen die Katzen ihre Aufmerksamkeit und wollen gestreichelt und geschmust werde. Doch was treibt die Samtpfote, wenn niemand da ist?

Langeweile!

Ein typisches Szenario, das bestimmt jeder Katzenbesitzer kennst ist es nach Hause zu kommen und engefressene Futterpackungen vorzufinden. Zerkratzte Möbel oder umgefallene Blumentöpfe sind sicherlich auch keine Seltenheit. Auf diese Art und Weise versucht die Katze mitzuteilen, dass ihr langweilig ist und sie gerne mehr Beschäftigung hätte...

Charakter der Katze!

Was Katzen in Abwesenheit ihrer Besitzer machen, hängt individuell vom Charakter der Katzen ab. Manche Stubentiger wollen Aktion und Beschäftigung. Sie rennen durch die Zimmer und spielen gerne mit den Sachen, die so unterwegs finden.
Kratzbäume, Spielmäuse oder andere Katzenspielsachen stehen dabei hoch im Kurs. Es gibt Katzen, die das Klettern über alles lieben und deshaln den größten Anteil ihrer Freizeit mit dem Ausführen verschiedenster"Kunststückchen" im oberen Drittel des Wohnraums verbringen.

Andere Katzen sind eher gemütlich und genießen die Ruhe. Sie liegen faul herum und dösen die ganze Zeit. Ab und du ein kleiner Snack aus dem Futternapf - aber sonst wird die meiste Zeit im Liegen verbracht.

Wichtig!

man soltle der Katze, die für einen längeren Zeitraum alleine bleibt umbedingt frisches Wasser und frisches Futter hinstellen - damit das Tier ausreichend versorgt wird und nicht anfangen muss, nach Essbarem in der Küche zu suchen!


Mehr dazu unter katzen.de

Kommentare als RSS-Feed abonnieren 4 Kommentare

sbehrens
16.06.2016 13:32 Uhr
Sie sollten auch erwähnen, dass Katzen nicht allein gehalten werden sollten. Katzen brauchen einen Gefährten. Leider sind viele immer noch der Meinung, Katzen seien Einzelgänger. Das sind sie nicht. Katzen leiden sehr, wenn sie allein sind. Menschen können einen Artgenossen nicht ersetzen.
Elektrobiest242
16.06.2016 17:41 Uhr
Pauschal ist das jedoch aber nicht auf jede Katze anwendbar. Unser Tiger, seit etwa 1,5 Jahren nun allein, vorher zusammen mit seinem Bruder, genießt es regelrecht jetzt der alleinige Tiger im Korb zu sein und blüht richtig auf dabei. Vorher wurde er von seinem Bruder dominiert und war, wie sich nun im Nachhinein zeigt, dadurch eher unentspannt. Aufgrund seines jetzigen Verhaltens, dass uns zeigt wie gut es ihm als Einzeltiger geht, haben wir uns gegen einen neuen Gefährten für ihn entschieden. Katzen leben nämlich auch in freier Wildbahn nicht ausschließlich nur in Rudeln.
aklimmek
16.06.2016 17:41 Uhr
Es gibt aber schon die ein oder andere Katze, die sehr wohl als Einzegänger gehalten werden möchte. Ich stimme dir aber zu, dass ist eindeutig die Minderheit.
Fridolpha
16.06.2016 20:10 Uhr
Sind die Katzen jung, ist es mit Sicherheit besser, sie nicht alleine zu halten, werden sie älter, kann es schon ganz anders aussehen. Bei Wohnungshaltung plädiere ich auch für zwei, bei Freigang muss dies aber überhaupt nicht der Fall sein. Hat die Katze Freigang und ihre Menschen , hat sie draußen genug Reize und auch andere Katzen, mitunter sogar welche die ihr gar nicht genehm sind und es kann zu bösen Katerkämpfen kommen, vor allem wenn die Besitzer ihre Katzen nicht kastrieren lassen.
Fazit: die Katze ist nicht unbedingt Einzelgänger, kann aber durchaus alleine bei ihren Menschen leben und ist dabei mehr als glücklich und jede Katze ist anders!!

Neuen Kommentar schreiben

Abschicken
Kostenlos anmelden
MY catSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Souffer
SoufferOnline seit
6 Minuten
brigittebeusch
brigittebeuschOnline seit
12 Minuten