Achtung vor Betrügern!

Gast
  • Moderator
+ 1
An alle, die ihre Katze oder Hund vermissen!

Man vermisst seinen Liebling schmerzlich und hofft, ihn unversehrt wieder in die Arme schliessen zu können. Leider wird mit dieser Hoffnung und Liebe zum Tier oft Schindluder getrieben

Man erhält eine Nachricht oder einen Post, wo behauptet wird, dass das Tier gefunden wurde und man solle anrufen. Bitte seid vorsichtig und ruft nicht sofort an. Es kann eine Falle zu einer teuren Hotline-Nummer sein, oder aber auch man soll Finderlohn bezahlen, bevor das Tier ausgehändigt wird. Man zahlt und bekommt seinen Liebling nicht, weil er eben nicht bei diesem Menschen ist.

Dies ist mir heute leider auf catSpot aufgefallen. Da hat ein User behauptet, dass eine Katze, die schon wieder Zuhause ist, bei ihm wäre und hat eine Telefonnummer mitgeliefert. Diese habe ich über eine Suchmaschine überprüft und bekam nur Hinweise auf eine Telefonnummer aus China, obwohl sie nach einer deutschen aussah!

Also bitte VORSICHT und hoffe, dass ihr eure Lieblinge schnell wieder in eure Arme schliessen könnt.
Ruedieltern
  • Forenkätzchen
Beiträge: 14
Danke für deinen Beitrag! Es ist wichtig, darüber bescheid zu wissen, man fällt ja gerne auf vieles rein. Zumal man ja nach jedem Zweig greift, wenn es um die Miezen geht. Skrupellos, solche Unglücke zum Geldmachen auszunutzen ... Traurig.
Gast
  • Moderator
So ist das leider Man hat dann eben nur die Hoffnung und das wird schamlos ausgenutzt... Der User wurde natürlich gebloggt...
Blume8101
  • Forenkätzchen
Beiträge: 7
Guten Tag, ich hab ebenfalls die Erfahrung machen müssen, dass es Leute gibt, die mit vermissten Tieren Schindluder treiben. Zum einen habe ich 10 Tage nach dem Verschwinden eine Fundmeldung von Tasso erhalten, welche sich aber (allem Anschein nach) als Fake herausstellte und zum anderen hat eine Bekannte 7 Wochen nach dem Verschwinden ebenfalls von Tasso die Meldung erhalten, dass ihre Katze gefunden worden sei. Diese Fundmeldung stimmte sogar, wenn auch eingeschränkt, allerdings hat der "Finder" schon am Telefon seltsame Angaben gemacht in Bezug auf den Fundort und dass er eine Art "Kopfgeldjäger" für Katzen sei. Die gesamte Story ist dermaßen seltsam, dass man sie garnicht richtig wiedergeben kann weil alles völlig verworren ist o.O
Entgegen ersten Behauptungen von Tasso, dass Fakemeldungen selten bis nie eintreten, hab ich inzwishcen mehrfach was ganz anderes gehört :'(
ladymusketier
  • Forenkätzchen
Beiträge: 14

Danke für den Hinweis !

um Gottes Willen, an sowas hätte ich n i e gedacht; gibt ja überall Gaunereien, aber selbst bei KatzenEntlaufen'Suchanzeigen' !- wie skrupellos sind manche Leute !!
Kostenlos anmelden
MY catSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online