Die schlimmste Nacht des Jahres!

Jomia
  • Forenkätzchen
Beiträge: 55
+ 1
Zumindest für Mia die mit Sylvester so gar nichts anfangen kann.
Aber erst einmal ein gutes neues Jahr.
Normaler weise verschwindet Mia ja beim ersten knaller im Keller und flutscht unters Regal.
Dieses Jahr ist sie das erste mal im Wohnzimmer geblieben und hat sich in ihrem Knistertunnel versteckt.
Wie sie die ersten Knaller aus weiter Entfernung schon hören kann bzw als gefährlich einstuft ist aber auch phänomenal.
Sobald im Nachbarort, so 3km entfernt, die ersten Knaller hochgehen ist sie auch schon in ihrem Versteck.
Das ist im Haus doch nicht mal richtig zu hören. Aber nein Mia erkennt es und ist verschwunden.
Eventuell hat es doch ein wenig geholfen, das dieses Jahr in jedem Zimmer Musik an war und im Wohnzimmer der Fernseher lauter als sonst lief. Die Rolläden sind sowieso zu was auch noch mal dämpft.
Katzenfreundlich war natürlich auch das Wetter, das leicht neblig war und so den Schall noch zusätzlich gedämpft hat.
Wobei Mia es ja noch gut hat, hier auf dem Dorf wird wirklich erst am 31. mit dem geknalle angefangen.
Das geht so von 18 – 19 Uhr ein wenig mit den Kindern und alle halbe Stunde mal so ein verlorener Böller oder eine Rakete. Um 12.15 ist der Spuk dann auch schon wieder vorbei. Mia ist aber so gestresst das sie den halben Tag heute verschläft. Wenn ich denke sie müsste in der Stadt leben wo die knallerei schon am 28. morgens um 9 Uhr los geht....
Sie bräuchte wohl zur Erholung eine Woche.
Jetzt starten wir aber in ein ruhiges neues Jahr und das Wünschen wir euch allen auch.

Mia und Jo
Katzen sind die rücksichtsvollsten und aufmerksamsten Gesellschafter die man sich wünschen kann.
SpeedyFFM
  • Schmusekätzchen
Beiträge: 362

Wir hatten Glück!

Arme Mia! Ich hoffe, sie hat sich inzwischen beruhigt und einigermaßen erholt.
Es ist wirklich schlimm für die meisten Tiere. In der Stadt ist das Stress pur nicht nur für Hund und Katz, sondern auch für die Vögel, Eichhörnchen, Enten, Nilgänse, Schwäne usw., die in den Parks leben. Sie haben kaum eine Rückzugsmöglichkeit.

Wir sind dieses Silvester wieder mal ganz gut über die Runden gekommen, denn unsere Katzen sind relativ cool, obwohl wir in der Innenstadt wohnen und es immer recht lebhaft zugeht. Bei den ersten Böllern sitzt Zorro neugierig am Fenster, um zu schauen, was draußen los ist. Sissi bleibt da eher im Hintergrund, zeigt aber auch keine Panik. Wenn es dann auf Mitternacht zugeht und die Knaller in unserer Straße so richtig losgehen, wird es auch Zorro zu bunt. Er schnappt sich Sissi und beide verschwinden im Arbeitszimmer unter die Fahrräder. Das Fenster geht dort zum Hinterhof, da ist es ruhiger, und die Vorhänge werden auch noch zugezogen. Das geht dann so ca. 20 Min, bis man so langsam aus seinem Versteck hervorkommt, weil die Neugier scheinbar doch größer ist als die Angst. Zuerst kommt Zorro und schaut uns vorwurfsvoll an, 5 Minuten später erscheint dann Sissi. Inzwischen ist die Balkontür auch wieder zu, der Fernseher läuft, alles steht noch wie gewohnt an seinem Platz und gut ist. Die Böller, die noch vereinzelt bis in die Morgenstunden zu hören sind, stören sie nicht mehr.
Zorro schlief den Rest der Nacht wie ein Baby auf seiner Decke auf dem Sofa und Sissi kam schnurrend unter die Bettdecke. Heute morgen war alles wieder vergessen.
Dir, lieber Jo und Dir, süße Mia, ganz liebe Grüße ins Allgäu.

weckener
  • Forenkätzchen
Beiträge: 90
Ja, Katzen können unglaublich gut hören... Was wir Menschen nicht hören ist für sie richtig laut, deshalb hat Deine Mia auch sofort reagiert...
Meine Katzen sind zwar Freigänger, aber an Silvester sollen sie zuhause bleiben. Ist auch ziemlich einfach, um 18 Uhr bestehen sie auf ihr Futter, da kann ich alles verriegeln. Das Wetter war auch nicht so toll, das sie draußen bleiben wollten, nass und eklig... Jede hat sich in ein Körbchen verdrückt, um Mitternacht als es richtig laut wurde und man die Farben trotz Gardine erkennen konnte, saß eine auf meinem Schoß mit großen Augen und beobachtete das Spektakel....
Wir sind dieses Jahr gut weggekommen, die Knallerei beschränkte sich hauptsächlich um Mitternacht, vorher ein wenig und nach 1 Uhr war Ruhe, selbst heute alles ruhig. Da ist es mit meinen Hunde anders, die eine bekommt Tabletten, weil sie sonst durchdreht, die andere verschwindet unter mein Bett... Sonst die anderen Jahre war es viel schlimmer....Aber meine Katzen sind da völlig ruhig, es regt sie nicht besonderes auf...

Ich wünsche Euch ein gutes Neues Jahr, viel Freude mit Euren Vierbeinern, ein erfolgreiches und nicht so stressig.
Kostenlos anmelden
MY catSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online