Gastritis bei Langhaarkatze

claudia87
  • Forenkätzchen
Beiträge: 12
Hallo!
Ich bin schon ganz verzweifelt. Kann mir wer helfen oder irgendetwas positives sagen?
Meine Louis (weiblich ) muss sich seit letzter Woche Mittwoch übergeben.
Sie hat sich ein Stück Wurst gestohlen und seit dem hat sie sich durchschnittlich 4-6 mal übergeben pro Tag. (Egal ob unverdauter Futter oder Magensaft)
Am freitag war ich dann bei meinem TA. Er hat ihr ne Spritze mit Antibiotikum gegeben aber nichts gröberes feststellen können als ne Magenverstimmung.
Zum Essen gabs am Freitag nur mehr gekochtes Putenfleisch, und Kamillentee zum Trinken. So wies mir gesagt wurde.
Natürlich hat sies nicht vertragen
Samstag waren wir wieder dort. Wieder ne Spritze, wieder keine Auffälligkeiten: Außer der Satz: Sie hat Gastritis - Kommt bei Langhaarigen Katzen sehr oft vor.

Inzwischen sind wir bei Tag 6 und es gab noch keinen Tag an dem sie sich nicht übergeben hat die arme Mausi
Gestern gabs ne Tablette (Magenschutz) und danach noch ein bissi was zu Essen (Nassfutter) und gegen halb 1 in der Früh wurde ich von Ihrem Würgereiz geweckt :/

Zur Info: Ich darf ihr Nassfutter geben - allerdings nur so groß wie ein Teelöffel. Und das ca 1x pro Stunde.
Je nach Hunger von Ihr.

Heute bin ich wieder beim TA - was mach ich denn wenn die wieder nix finden?? Das kanns ja nicht sein das die arme gar nix mehr verträgt? Ich bin am Boden zerstört, ich hab sie seit sie 5 Wochen alt war (Bauer hätte sie sonst umgebracht..) und wir haben schon so viel gemeinsam durchgestanden weil sie so eine tolpatschige Abenteurerin ist. Inzwischen ist sie 5!

Hat jemand Erfahrung bei Katzen mit Gastritis? Kennt sich irgendwer hier aus?
Ich hab nen 40 Stunden Job, jetzt kann ich ihr grad mal in der Früh 2 kleine Portionen geben und dann erst wieder frühestens um 15, oder 16 Uhr..

Bin echt verzweifelt..
Martina Berns
  • Schmusekätzchen
Beiträge: 505
Also ich würde mal zum anderen TA gehen falls bei euch noch ein andere ist.
claudia87
  • Forenkätzchen
Beiträge: 12
ja also wir haben schon mehrere, aber er ist eindeutig der beste in der stadt...
ich war schon in den letzten jahren bei 2 anderen - das war echt net super dort.
hast du erfahrung mit gastritis? oder magendarmprobleme bei ner katze??
nfurtmeier
  • Forenkätzchen
Beiträge: 13
+ 1
Guten morgen
Ich habe so ein ähnliches Problemchen auch bei meiner großen gehabt,
Sie hat sich fast jeden Tag lautstark übergeben.
Habe ihr 1 Tag garkein fressen geben damit sich der Magen beruhigen kann und die nächsten 2-3 Tage nur Trockenfutter und abgekochtes Wasser dann ging es bei ihr,habe dann auch noch vorsichtshalber das Futter gewechsellt passend für ihre Rasse .Seitdem ist alles in ordnung.

Versuchen kann man es ja mal,ansonsten würde ich einen anderen Arzt aufsuchen oder ihm druck machen das er mal genauer nach schaun soll was man dagegen machen kann.
Viel glück,hoffe das sie bald wieder gesund ist.
claudia87
  • Forenkätzchen
Beiträge: 12
Original von nfurtmeier:

Guten morgen
Ich habe so ein ähnliches Problemchen auch bei meiner großen gehabt,
Sie hat sich fast jeden Tag lautstark übergeben.
Habe ihr 1 Tag garkein fressen geben damit sich der Magen beruhigen kann und die nächsten 2-3 Tage nur Trockenfutter und abgekochtes Wasser dann ging es bei ihr,habe dann auch noch vorsichtshalber das Futter gewechsellt passend für ihre Rasse .Seitdem ist alles in ordnung.

Versuchen kann man es ja mal,ansonsten würde ich einen anderen Arzt aufsuchen oder ihm druck machen das er mal genauer nach schaun soll was man dagegen machen kann.
Viel glück,hoffe das sie bald wieder gesund ist.


Okay gar kein futter ich glaub das gejammer würd ich net aushalten
ich bin ja schon seit tag 3 beim tierarzt ich verlass mich bei ihr nimmer auf mein gefühl :-O
also sie hat eindeutig ne gastritis u das kann bis zu nen halben jahr dauern bis gut wird
ich bin nur so verunsichert weil ich gelesen hab das sie davon ein magengeschwür kriegn kann was tödlich enden kann
und das macht mich so fertig :/
Martina Berns
  • Schmusekätzchen
Beiträge: 505
+ 1
Ich wünsche dir viel Glück und meine 2 kater Lenny und Louis wünschen deinem süssen Mäuchen alles gute,sag mal bescheid wen du mehr weisst das wäre echt nett.Und hau dem TA mal richtig auf die Finger.
claudia87
  • Forenkätzchen
Beiträge: 12
Original von Martina Berns:

Ich wünsche dir viel Glück und meine 2 kater Lenny und Louis wünschen deinem süssen Mäuchen alles gute,sag mal bescheid wen du mehr weisst das wäre echt nett.Und hau dem TA mal richtig auf die Finger.

DANKE )) Mach ich auf jeden fall!!
marifri
  • Mäusejäger
Beiträge: 1261
Original von claudia87:

Hallo!
Ich bin schon ganz verzweifelt. Kann mir wer helfen oder irgendetwas positives sagen?
Meine Louis (weiblich ) muss sich seit letzter Woche Mittwoch übergeben.
Sie hat sich ein Stück Wurst gestohlen und seit dem hat sie sich durchschnittlich 4-6 mal übergeben pro Tag. (Egal ob unverdauter Futter oder Magensaft)
Am freitag war ich dann bei meinem TA. Er hat ihr ne Spritze mit Antibiotikum gegeben aber nichts gröberes feststellen können als ne Magenverstimmung.
Zum Essen gabs am Freitag nur mehr gekochtes Putenfleisch, und Kamillentee zum Trinken. So wies mir gesagt wurde.
Natürlich hat sies nicht vertragen
Samstag waren wir wieder dort. Wieder ne Spritze, wieder keine Auffälligkeiten: Außer der Satz: Sie hat Gastritis - Kommt bei Langhaarigen Katzen sehr oft vor.

Inzwischen sind wir bei Tag 6 und es gab noch keinen Tag an dem sie sich nicht übergeben hat die arme Mausi
Gestern gabs ne Tablette (Magenschutz) und danach noch ein bissi was zu Essen (Nassfutter) und gegen halb 1 in der Früh wurde ich von Ihrem Würgereiz geweckt :/

Zur Info: Ich darf ihr Nassfutter geben - allerdings nur so groß wie ein Teelöffel. Und das ca 1x pro Stunde.
Je nach Hunger von Ihr.

Heute bin ich wieder beim TA - was mach ich denn wenn die wieder nix finden?? Das kanns ja nicht sein das die arme gar nix mehr verträgt? Ich bin am Boden zerstört, ich hab sie seit sie 5 Wochen alt war (Bauer hätte sie sonst umgebracht..) und wir haben schon so viel gemeinsam durchgestanden weil sie so eine tolpatschige Abenteurerin ist. Inzwischen ist sie 5!

Hat jemand Erfahrung bei Katzen mit Gastritis? Kennt sich irgendwer hier aus?
Ich hab nen 40 Stunden Job, jetzt kann ich ihr grad mal in der Früh 2 kleine Portionen geben und dann erst wieder frühestens um 15, oder 16 Uhr..

Bin echt verzweifelt..

Es ist die Frage, ob Deine Katze chronische oder aktute Gastritis hat. Allerdings kannn aus einer Akuten auch eine Chronische werden, und oft ist, wie bei uns Menschen auch, der Helikobacter-Pylori-Keim der Auslöser, dann hilft nur ein Antibiotikum in Kombination mit je 1 Magenschutztablette. Letztere kriegt Deine Mieze ja schon, aber ich würde den TA mal auf den Keim ansprechen, der könnte, wie gesagt, der Auslöser sein. Ansonsten machst Du ja alles richtig, Du verteilst ja das NF auf mehrere, kleine Portiönchen, und auch das mit dem Tee ist richtig, Du kannst aber auch verdünnten Fencheltee nehmen, weil nicht alle Katzen Kamillentee vertragen (mögliche, unerkannte Korbblütler-Allergie). Das kann auch der Grund sein, warum sie trotz Kamillentee wieder erbrochen hat. Also, versuch´s mal mit dem verdünnten Fencheltee, der beruhigt den Magen auch, und Allergien oder Unverträglichkeiten dagegen sind nicht bekannt.
Gute Besserung für Dein Schätzchen!
Ich bin schon mit Katzen aufgewachsen, und mein Motto lautet:
Ein Leben ohne Katze(n) ist möglich, aber sinnlos! - in Abwandlung von Loriots berühmten Mops-Zitat
Ashley09
  • Moderator
Beiträge: 1903
Also es kann auch durchaus eine Futterunverträglichkeit sein.

Hier mal ein Link zu einer Seite mit weiteren Infos zur Gastritis.

Gastritis-aktuell
Liebe Grüße senden Ashley & die Fell-Lausbuben
ChilliPepper
  • Moderator
Beiträge: 2569
Sag mal du sprichts zwar immer vom Übergeben aber wie sieht es denn mit Hinten aus? kann sie aufs Kistchen Kot absetzten?? WIe fühlt sich ihr bauch an?
Was gibst du ihr für NF? Hatte hier den Fall da hat -mittlerweile ne gute Freundin von mir-aucxh das Problem das die katze immer erbrochen hatte und der TA nix fand bis sie sagte sie frisst Felix.mit unter aber auch gemischt das TF -sie hatte so ne Panik weil im erbrocheenn was rot war (das war aber vom TF ein Stück)!Also wie gesagt Schonkost ist hier angesagt ,Hühncehn kochen,essbare Heilerde ist auch gut -Kohletabletten helfen beim entgiften !
Warum ich frage wegen dem Kot absetzten ,na es kan nauch sein das sie nen Darmverschluß hat
Kostenlos anmelden
MY catSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online