Katzen vertragen sich einfach nicht

TheresaSCH
  • Forenkätzchen
Beiträge: 2
Hallo ihr Lieben

Ich habe eine Katze und einen Kater, Geschwister, bald 6 Jahre und immer zusammen gelebt. Hätten eig 2 Weibchen sein sollen, wurde auf der Pflegestelle nicht erkannt dass eines ein Kater ist. Harmonisch war es zwischen den 2 nicht mehr seit sie etwa 6 Monate alt waren. Momentan ist es ganz schlimm. Problematik ist denke ich auch dass sie sehr empfindlich ist und ihn gar nicht in der Nähe haben will. Er geht ihr halt oft nach oder springt dort hin wo sie gerade liegt und dann gibt's gefauche und geknurre und das findet er dann fast noch interessanter. Teilweise geht er dann doch wieder auf sie los und schmeißt sich richtig auf sie drauf, dann folgt lautes Geschrei und wieder das volle Programm an Fauchen und Knurren. Es gab noch nie Verletzungen aber ich merke einfach dass es sie voll stresst und er wirklich ein kleiner Quälgeist ist.
Probiert haben wir schon diesen Feliway Stecker, Kater mal raussperren und einfach versuchen wenn er auf sie zusteuert das abzuwehren. Das kann aber alles nicht die Lösung sein. Wer hätte Tipps? Woran kann das liegen dass er sie einfach nicht zufrieden lässt? Er macht es ja teilweise sehr geschickt, er setzt sich einfach neben sie und das stresst sie schon so dass sie dann abhaut, dafür kann man ihn aber schlecht bestrafen weil er ja eig nicht wirklich was macht. Hilfe!
christianeadler
  • Schmusekätzchen
Beiträge: 238
+ 1
Ich würde mal behaupten, dass dem Kater langweilig ist. Ich habe hier auch so einen Kandidaten, der nach ein paar Schlechtwettertagen, an denen er nicht raus geht, die Katzen und Hunde mit seiner Aufdringlichkeit nervt. Wahrscheinlich würde es helfen, wenn ihr ihn mehr beschäftigt. Jagdspiele, z. B. mit der Angel, wären bestimmt nicht schlecht, damit er sich austoben kann.
Gast
  • Mäusejäger
Ich nehme mal an, dass der Kater kastriert ist, ansonst könntest du ihn nicht gemeinsam mit einem Weibchen halten.
Oder ist nur das Weibchen kastriert? In diesem Fall würde ein unkastrierter Kater so reagieren, wie du es geschildert hast,
nämlich wie ein lästiger, wilder Rabauke.
Kann sein, dass es an den Hormonen liegt?
Am Ende wird immer alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht zu Ende
TheresaSCH
  • Forenkätzchen
Beiträge: 2
Er ist natürlich kastriert. Generell würd ich schon meinen dass er hormonelle "Probleme" hat weil er zb versucht Decken aber vor allem unsere Beine zu rammeln. Wir waren deswegen auch schon beim Tierarzt aber die wussten da nicht wirklich weiter und kannten auch keinen Fall wo ein kastrierter Kater rammelt. Eine Zeit lang war das ganz schlimm, mittlerweile kommt das nicht mehr so oft vor.
Fad ist ihm bestimmt auch aber er lässt sich verdammt schwer beschäftigen. Am besten funktioniert der Laserpointer. Angel ist nach 5 Minuten uninteressant, Fressspiele ist er zu unbegabt und dann interessiert es ihn auch gleich nicht mehr.

Kartons sind immer super und sowieso nur Seins. Da darf sie gar nicht ran. :/
Kostenlos anmelden
MY catSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
tierliebe2
tierliebe2Online seit
27 Minuten